Forschungsvorhaben

Auf dem Gebiet der Hörbehinderungen hat die KIND Hörstiftung, vormals GEERS-Stiftung,  seit über 30 Jahren ihres Bestehens mehr als 50 Forschungsvorhaben gefördert, wobei unter anderem zahlreiche relativ kleine Vorhaben wie Vorstudien, Dissertationen und Seminararbeiten waren, deren Durchführung oft die Mittel des Forschers übersteigen, die sonst aber keine institutionellen Unterstützungen finden können.

Besonderer Wert wurde darauf gelegt, dass schon bei der Entscheidung über die Vergabe von Fördermitteln die betroffenen Wissenschaftsgebiete beteiligt und für die Versuchsplanung hinzugezogen werden. Deshalb setzt sich der Vorstand der KIND Hörstiftung, der über die Vergabe von Fördermitteln entscheidet, aus Medizinern, Audiologen, Pädagogen, Ingenieuren und Hörgeräte-Akustikern zusammen.

Hier finden Sie ein Merkblatt für Förderanträge als pdf-Dokument.

Umfassende Berichte über abgeschlossene Forschungsvorhaben sind in der Schriftenreihe der KIND Hörstiftung in Buchform erschienen und können angefordert werden.

2009
Identifizierung neuer Genorte in konsanguinen Familien mit angeborener Hörstörung

2008
Die Rolle des molekularen Chaperons HSP70 für die Otoprotektion

2008
Aufbau Netzwerk NHS Deutschland

2007
Prävention von Altersschwerhörigkeit durch akustische Stimulation

2006
Untersuchung der Auswirkungen einer Blutbeimengung in die Kanäle des Innenohrs auf das Hörvermögen

2006
Psychoakustische Untersuchung zur Musikwahrnehmung bei Patienten mit CI und bei Hörgeräteträgern

2006
Phonologische Informationsverarbeitung als Prädikator des Schriftspracherwerbs bei Kindern mit Hörhilfen

2006
Oraler Spracherwerb konnatal hörgeschädigter Kinder

2005
Versorgungssituation hörbehinderter alter Menschen in Einrichtungen der Altenhilfe

2005
Stand der Versorgung mit Hörhilfen bei älteren Hörbehinderten

2005
Psychoakustische Untersuchungen zur Ursache gestörter zeitlicher Integration und ihrer Konsequenzen

2005
Hörbeeinträchtigungen bei Bewohnern von Einrichtungen der stationären Altenhilfe

2004
Postnatale Entwicklung der Neurophysiologie des Hörens

2004
Hörauffällige Säuglinge beim Neugeborenenhörscreening

2003
Neue Therapiestrategien für das Innenohr

2003
Kausale Therapie für Hydropserkrankungen des Innenohrs

2002
Familien von Kindern mit Hörgeräten

2001
Prälingual ertaubte CI-Patienten

2000
Einfluss von Hörstörungen auf die Reifung der Hörbahn

1999
Tinnitus-Bewältigungstraining

1999
Psychosoz. Betreuungsbedarf bei Familien von Kindern mit Hörgerät

1999
Molekulare Analyse des Pendred Syndroms

1999
Bildungswesen für Hörbehinderte

1998
Rehabilitationsbegleitende Diagnostik bei CI-Patienten

1997
Kommunikative Probleme schwerhöriger Erwachsener

1997
Hörentwicklung und Sprachentwicklung im Zeitraum der U7

1997
Göttinger Hör-Sprachregister

1996
Neurotransmitter der Hörbahn

1993
Spracherwerb hochgradig Hörgeschädigter

1990
Pilotstudie zur Adaption des Tests“CPHI“

1989
Otoakustische Emissionen

1989
Auraler Spracherwerb und Akzeptanz von Hörgeräten

1988
Windgeräusche unter Motorradhelmen

1988
Vorteile von Richtmikrofonen bei Hörhilfen

1988
Screening – zentrale Fehlhörigkeit

1986
Sprach-Farbbild-Transformation (SFT)

1986
Rehabilitation bei Innenohr-Implantaten

1985
Mechanik des Ohrs

1985
Audiometrisches Säuglingsscreening

1984
Therapeutische Beeinflussung der Sprachentwicklung

1984
Sprachtherapeutische Förderung mit SFT

1982
Frühdiagnose von hörgestörten Säuglingen und Kleinkindern

1981
Hörgeräteanpassung mit Life-Sprache

1981
Früherfassung von Hörschäden

1980
Audiometrische Untersuchung bei Schulkindern

1979
Trommelfellimpedanz

1979
Hörgeräte am pathologischen Ohr

1978
CVC Audiometrie

Erfahren Sie mehr über den Stiftungspreis der GEERS-Stiftung.